News - Aktuelles  
 

Tirol Werbung - Galtür

"Umgeben von den Dreitausendern der Silvretta-Gebirgsgruppe, präsentiert sich das Skigebiet, der Silvapark Galtür, tief im Paznaun als schneesicher. Seine Größe ist überschaubar – vor allem im Vergleich zur benachbarten Silvretta-Arena –, doch das Angebot ist facettenreich und erfreut Familien ebenso wie actionverwöhnte Freestyler."

Diese Worte beschreiben schon sehr viel .... aber überzeugt euch selbst:




Die Gämsen auf der Jamtalhütte

Der Gruppenname „die GäMSen“ soll einen ersten Hinweis auf das geben, was sie machen, nämlich klettern.
Die „ GäMSen“ sind eine Behinderten-klettergruppe für MS - Patienten.

Sie machten Halt auf unserer Hütte und zeigten uns, was man nicht alles schaffen kann.







" ALPIN 2015"

Die Jamtalhütte hat dieses Jahr im ALPIN Hüttencheck eine Top Plazierung erreichen können.
Hierzu zitieren wir den ALPIN HÜTTENCHECK:

"Die Jamtalhütte ist das Schlachtschiff unter den Berghütten und hat schon
den einen oder anderen Kampf hinter sich. Nach den starken Lawinenschäden
im Jahr 1999 wurde die Hütte lawinensicher gemacht.
Heute bietet sie eine Indoor-Kletteranlage, Seminarräume und 180 Schlafplätze
auf 4 Etagen - und wirkt eher wie ein kleines Hotel in den Bergen."





 
 

"Adler Freilassung Jamtal"

In unserem täglichen Bestreben um den Erhalt der Natur, konnten wir kürzlich einen großen Schritt in Richtung Arterhaltung gehen; wurde im Gebiet der Jamtalhütte ein Adlerfrei gelassen.












 
 

"Lawinenpieps Station"

Neue Lawinenpieps Station von der Firma Girsberger Elektronik steht nun allen
Gäste der Jamtalhütte zur Verfügung.




 
 

"Abenteuer Alpen"

Nach 3 Jahren blättern, klettern, gehen, drehen, nach vielen Schritten und Schnitten, ist es vollbracht. Philipp Engel (Gestaltung) präsentiert Alpingeschichte am 12. Jänner und 19. Jänner 2015 jeweils um 20.15Uhr im "Ersten" (Ansonsten auch noch in der ARD Mediathek).




 
 

Militärpilot Gerd Luxbauer

starb im 43. Lebensjahr an den Folgen eines tragischen Badeunfalls (2013).
Gerd Luxbauer war 1999 bei den katastrophalen und tragischen Ereignissen in Galtür und auf der Jamtalhütte im Dauereinsatz.
Das Jamtal und die Jamtalhütte hatte er in sein Herz geschlossen.
Gerd Luxbauer und Franz Lorenz zu Ehren haben enge Freunde im August 2014 am Rußkopf (2.693m) ein Gipfelkreuz errichtet.
Der Rußkopf ist ein pfantastischer Aussichtsberg im Tourenbereich der Jamtalhütte mit herrlichem Blick auf den mächtigen Jamtalferner.

 

 
 

Erweiterung
Schneestation Jamtalhütte 2.172m - westliches Gamshorn 2.987m (LWD-Tirol / HD-Tirol)

Im August 2014 wurde eine weitere Schneestation oberhalb der Jamtalhütte 2.172m errichtet. Am westlichen Gamshorn 2.987m wurde eine Windstation an einem sehr exponierten Standort aufgestellt. Sie dient dazu den Wind zu erfassen um so ein möglichst genaues Bild für Schneeverfrachtungen und in weiterer Folge auch für die Lawinengefahr zu erstellen.

Alle Daten und Webcam-Bilder der Wetterstationen:

  • Wetterstation Jamtalhütte 2.141m
  • Schneestation Jamtalhütte 2.172m
  • Westliches Gamshorn 2.987m

sind unter http://lawine.tirol.gv.at und http://jamtalhuette.at in Echtzeit abrufbar.

Die Informationen der Wetterstationen im Jamtal sind eine wichtige Ergänzung der allgemeinen Wetter-, Schnee- und Lawinenberichte des Landes Tirol.





 
 

Abschied von Franz Lorenz

Am 27. März 2014 ist unser Vater Franz Lorenz (langjähriger Hüttenwirt der Jamtalhütte) verstorben.
Mit Franz Lorenz verlieren Tirol und Österreich einen Bergretter, Bergführer, Alpinpionier, Menschenfreund und Gentelmen der Nachkriegszeit, wie es nur noch sehr wenige gibt.

Seine besondere Liebe galt dem Jamtal und seiner Jamtalhütte. In den vielen Jahren seiner Tätigkeit als Hüttenwirt erlebt manche Begebenheiten. Es war interessant ihm zu zuhören, wenn er von früheren Zeiten berichtete.
Er wusste viele Episoden zu erzählen, kannte die Geschichte der näheren und weiteren Heimat wie kein Anderer, und der Tourismus war ihm immer ein besonderes Anliegen.

Franz war nicht nur ein profunder Kenner der Silvrettagruppe, sondern kannte sich im gesamten Alpenraum bestens aus.


"Lieber Tati, wir vermissen dich!"


 

 

 


Sherpa Phurba Tenjing
Die Jamtalhütte auf dem Mount Everest!

Sherpa Phurba Tenjing stand am 20. Mai 2013 auf dem Mount Everest (8.848m).
Dabei trug der mit Hüttenwirt Gottlieb Lorenz befreundete Sherpa, das Logo der Jamtalhütte auf dem Gipfel und zeigte es in einem Meer von Gebetsfahnen.
Phurba hat das Logo ohne Wissen von Gottlieb Lorenz mitgenommen und bei seinem 9. Gipfelerfolg unserer Erde präsentiert, als Dank dafür, dass der Jamtalhüttenwirt jedes Jahr ein von Phurba gegründetes Schulprojekt in Nepal unterstützt.


Neue Wetterstation - Jamtalhütte, 2141m (LWD-Tirol/HD-Tirol)

Das Land Tirol verfügbt über das weltweit dichteste hochalpine Messnetz für Wetterdaten. Im Oktober 2013 wurde dieses um eine weitere Wetterstation auf der Jamtalhütte erweitert. An der Errichtung der Wetterstation waren beteiligt:

  • Lawinenwarndienst Tirol
  • Hydrographischer Dienst Tirol
  • Lawninen -und Wildbachverbauung Tirol
  • Gemeinde Galtür
  • Institut für interdisziplinäre Gebiergsforschung

Die mit modernsten Messgeräten ausgestattete Wetterstation Jamtal, zählt zu den fortschrittlichsten Messstationen Tirols. Alle für die Schneebschaffenheit besonders wichtigen Parameter werden unmittelbar neben der auf 2165m gelegenen Jamtalhütte gemessen.


"Abenteuer Alpen"
Reinhold Mesner trifft im August 2013 Franz Lorenz auf der Jamtalhütte. Dabei erzählt Franz Lorenz ein spannendes Kapitel "Alpen-Geschichte" für das Erste Deutsche Fernsehen und sorgt dafür, dass diese Geschichte für die Nachwelt erhalten bleibt.

 

Peter Habeler und Dr. Karl Stoss (Generaldirektor Casinos Austria)
Edelweisstour 2013



Im Juli 2013 besuchte Dr. Karl Stoss und Peter Habeler mit einer großen Gruppe aus der Wirtschaft die Jamtalhütte. Eines seiner größten Hobbies ist das Bergsteigen.
Alle Teilnehmer besteigen mehrere Gipfel.




Peter Habeler moderierte den Vortrag "Erfolg und Scheitern am Berg" und feiert seinen 70. Geburtstag auf der Jamtalhütte.



Bildnachweis: Dietmar Mathis

 

Felix Neureuter - Juni 2013

besucht die Jamtalhütte im Rahmen einer Werbeproduktion.






GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN 2011
7. GORE-TEX® Transalpine-Run
03. - 10. September 2011


Acht Etappen, zahllose Gipfel und steinige Pfade stehen zwischen Dir und Deinem Erfolg. Erlebe das Abenteuer Alpencross – Seite an Seite mit Deinem Teampartner bei einem der spektakulärsten Running-Events der Welt. Dich erwarten: atemberaubende Landschaften, unvergleichliche Erlebnisse und das unvergessliche Gefühl ein Finisher des GORE-TEX® Transalpine-Run zu sein – be part of it!

Der GORE-TEX® Transalpine-Run gilt seit seiner Premiere 2005 als eine der größten Herausforderungen für Berg- und Trailläufer und hat sich dabei den Ruf einer international besetzten, hoch professionellen und für alle Teilnehmer emotional intensiven Veranstaltung erworben. Die Strecke führt über bis zu 3000 Meter hohe Bergpässe und durch wunderschöne Täler quer über den Alpenhauptkamm und wird den Teilnehmern alles abverlangen.


Die Etappen-Orte:


Oberstdorf (GER) – Kleinwalsertal (AUT)
Kleinwalsertal (AUT) – Schruns (AUT)
Schruns (AUT) – Galtür (AUT)
Galtür (AUT) – Scuol (CH)
Scuol (CH) - Bergsprint
Scuol (CH) – Mals (ITA)
Mals (ITA) – Schlanders (ITA)
Schlanders (ITA) – Latsch (ITA)

Informationen (PDF)



Kulinarischer Jakobsweg 2011 Paznaun - Ischgl
Tim Mälzer's Boeuf Bourguignon vom Paznauner Highlander mit Wildkräutersalsa


Der kulinarische Jakobsweg: ein Wanderweg in Tirol ganz nach Ihrem Geschmack! Erleben Sie Hochgenuss im Antlitz der Berggipfel.

Unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann sorgen vier internationale Sterneköche für besondere Gourmet-Erlebnisse auf vier Tiroler Berghütten. Zusammen mit dem Jahrhundertkoch kreieren die renommierten Köche eine Speisenkarte, die Tiroler Spezialitäten adelt und die Herzen der Gäste höher schlagen lässt.

Zum Auftakt des Kulinarischen Jakobsweg 2011 durften wir Eckart Witzigmann und Tim Mälzer bei uns auf der Jamtalhütte zu einer besonders gelungenen Veranstaltung begrüßen.




Skiarea Test Sommer 2010
Jamtalhütte, Innovationspreis für die beliebteste Berghütte



Seit nunmehr 15 Jahren ist das Skiareatest-Team im europäischen Alpenraum unterwegs und nimmt Tourismus Destinationen unter die Lupe. Unter der Leitung von Klaus Hönigsberger sammeln über 200 erfahrene Mitglieder verschiedenster Berufsgruppen und Nationalitäten, darunter Exekutive, Journalisten, Ärzte, Wirtschaftsexperten und fachlich kompetente Hobby-Skiläufer, anonym Eindrücke in teilnehmenden Skiresorts in Österreich, der Schweiz, Italien,
Slowenien und Frankreich.

Der Skiareatest hat sich mittlerweile zu einer Premium-Marke entwickelt und gehört zu den fixen Gradmessern der Seilbahnwirtschaft in puncto Qualität und Sicherheit.

2010 erhielt Gottlieb Lorenz mit seinem Jamtalhütten-Team den begehrten
"Innovationspreis für die beliebteste Berghütte"
im Alpenraum.